„Das große Etwas“ – Hans Aichinger und Matthias Kanter, Malerei

Sonderausstellung vom 10.07. bis 06.11.2022 im Kunsthaus Salzwedel

Im Juli 2022 eröffnet das Kunsthaus Salzwedel die Sonderausstellung „Das große Etwas“ mit Werken der Künstler Hans Aichinger und Matthias Kanter aus Leipzig und Friedrichshagen (Mecklenburg).

Hans Aichinger und Matthias Kanter sind nicht nur langjährige Freunde, sondern auch Künstlerkollegen, wobei die Arbeitsweise der beiden Maler kaum unterschiedlicher sein könnte. Die aufwendige Lasurmalerei Aichingers erfordert Langmut und duldet keinen Verstoß gegen die physikalischen Regeln des Verfahrens. Der Ansatz von Kanter lebt ganz im Gegensatz von der großzügigen aber mit sicherer Hand ausgeführten Geste. Ohne tief verinnerlichte Erfahrung sind allerdings beide malerischen Ausführungen nicht gut zu machen. Ein weiterer Berührungspunkt sind die fein abgestimmten Farbklänge, für welche beide Künstler ein bemerkenswertes Gespür besitzen.

Auf die Verschiedenheit der zwei Oeuvres muss nicht weiter eingegangen werden; sie ist augenfällig. Aber der dazwischen liegende Spannungsraum ist ein einladender Gedanken- und Empfindungsort. Jeder kann sich da einfinden und unter dem Eindruck der Bilder sinnieren, schweifen oder einfach nur wundern und eventuell das große Etwas erkennen.

Für die teils großformatigen Arbeiten der beiden Künstler wird erstmals die gesamte Ausstellungsfläche des Kunsthauses, inklusive der Dauerausstellungsräume genutzt.

Die Ausstellung ist täglich von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr im Kunsthaus Salzwedel zu sehen. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5,00 € und ermäßigt 4,00 €. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Datum

10. Juli 2022 - 06. November 2022
Laufend...

Uhrzeit

14:00 - 17:00
Kunsthaus Salzwedel

Ort

Kunsthaus Salzwedel
Neuperverstraße 18, 29410 Salzwedel, Deutschland
Veranstalter
Kunsthaus Salzwedel
03901/3022777
E-Mail
Webseite
X